Institut für Theoretische Informatik (ITI) – Anwendungsorientierte Formale Verifikation

Sommersemester 2021

Fachdidaktik 3, Lehramt Informatik

StD Dirk Zechnall

Diese Veranstaltung ist Pflichtveranstaltung im Studiengang Master gymnasiales Lehramt für das Fach Informatik (M.Ed.) sowie im Erweiterungsfach Informatik (M.Ed. EF).

Für weitere Informationen und bei organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an Mattias Ulbrich.

Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen wollen, schreiben Sie bitte eine (unverbindliche) Interessensbekundung an Mattias Ulbrich <ulbrich@kit.edu>, damit wir besser planen können, und damit wir Sie informiert halten können.

Zugangsdaten

Das erste Treffen am 22.4.21 ab 14 Uhr findet virtuell unter folgender Adresse in Big-Blue-Button statt:

Termine

Die Besprechung organisatorischer Fragen wird zu Beginn der Vorlesungszeit per E-Mail erfolgen. (Also: bitte anmelden, s.o.)

Aufgrund der Corona-Krise findet diese Veranstaltung per Video-Konferenz statt. Genaueres wird zu Beginn der Veranstaltung geklärt.

Die Termine der Veranstaltung werden vornehmlich als Blockveranstaltungen an Mittwoch- und Donnerstagnachmittagen abgehalten. Darüber hinaus werden ggf. nach Absprache weitere Termine stattfinden.

Als Termine für die Veranstaltung im SS 21 sind die folgenden Daten geplant:

  1. Do. 22.4. 14.00-17.00 Uhr
  2. Mi. 28.4. 14.00-17.00 Uhr
  3. Mi. 05.5. 14.00-17.00 Uhr
  4. Do. 06.5. 14.00-17.00 Uhr
  5. Mi. 12.5. 14.00-17.00 Uhr
  6. Mi. 09.6. 14.00-17.00 Uhr
  7. Do. 10.6. 14.00-17.00 Uhr
  8. Do. 17.6. 14.00-17.00 Uhr
  9. Mi. 23.6. 14.00-17.00 Uhr
  10. Do. 24.6. 14.00-17.00 Uhr
  11. Mi. 30.6. 14.00-17.00 Uhr
  12. Do. 01.7. 14.00-17.00 Uhr
  13. Mi. 07.7. 14.00-17.00 Uhr
  14. Do. 08.7. 14.00-17.00 Uhr
  15. Do. 22.7. 14.00-17.00 Uhr

Beschreibung der Veranstaltung

Inhalt

Die Veranstaltung ist inhaltlich in zwei Teile gegliedert:
  1. Einsatz und Erstellung von Unterrichtswerkzeugen
  2. Softwareprojekte im Informatikunterricht
Es geht in beiden Bereichen um:
  • grundlegende Planung, Organisation, Durchführung und anschließende Reflexion von kompetenzorientiertem Informatikunterricht
  • didaktische Rekonstruktion fachlichen Wissens
  • klassische und moderne Ansätze bei der Softwareentwicklung in Bezug auf Kleinprojekte im Unterricht
Methoden des Informatikunterrichts, insbesondere Auswahl und Einsatz von Werkzeugen, spezifische Arbeitsformen und Binnendifferenzierung Programmierkenntnisse in Java sind erforderlich.

Qualifikationsziele

Die Studierenden:
  • können ihr fachdidaktisches Wissen, insbesondere zur Bestimmung, Auswahl und Begründung von Zielen, Inhalten, Methoden und Medien informatischer Bildung im Unterrichtskontext anwenden und reflektieren
  • können fachdidaktische Konzepte benennen und bewerten
  • können erste Erfahrungen in der Planung, Durchführung und Analyse von kompetenzorientiertem Informatikunterricht reflektieren
  • können Lernsoftware und rechnergestützte Lern- und Lehrmethoden zielgerichtet einsetzen
  • können Bildungsziele der Informatik in den Allgemeinbildungsauftrag der Schule einordnen
  • können Bezüge zwischen ihrem Fachwissen und der Schulinformatik herstellen