Institut für Theoretische Informatik (ITI) – Anwendungsorientierte Formale Verifikation

Formale Systeme II: Theorie

Vorlesung im Sommersemester 2020

Prof. Dr. Bernhard Beckert, Dr. Mattias Ulbrich


Zurück zur Seite der Vorlesung

Vorlesungsbegleitendes Forschungspraktikum (neu)

Als Neuheit in diesem Semester bieten wir neben der Vorlesung ein optionales begleitendes Forschungspraktikum im Umfang von insgesamt 5 LP (davon 2 SQ) an. Hierbei handelt es sich um ein Projektpraktikum, in dem über das ganze Semester an einem Thema gearbeitet wird (und nicht an verschiedenen Aufgabenblättern). Zu Beginn der Vorlesung werden Themen vorgestellt, für die sich die Teilnehmer:innen bewerben können. Das Forschungspraktikum basiert thematisch auf in der gekoppelten Vorlesung vermittelten Inhalten. Die praktische Forschungsaktivität ist Teil einer (größeren) Forschungsaktivität des Lehrstuhls und trägt zu deren Erfolg bei.

Beispiele für solche Forschungsaktivitäten sind etwa die Entwicklung eines Prototypen oder die Durchführung einer Evaluation (u.ä.). Am Ende des Semesters werden die Ergebnisse des Forschungspraktikums auf 3 bis 5 Seiten dokumentiert, sowie im Rahmen eines Kolloquiums in etwa 15 Minuten präsentiert und in einer anschließenden Fragerunde diskutiert.

P.S.: Dieses Praktikum war schon vor der Covid-19-Situation geplant, bietet sich jetzt aber besonders zur Vertiefung des Stoffes an.

Qualifikationsziele

  • Einen Forschungsansatz und die eigene Forschungs(teil-)aufgabe verstehen, begründen, bewerten und einordnen können
  • Aus der Aufgabenbeschreibung konkrete Arbeitsschritte entwickeln können
  • In dem Forschungsbereich des Projekts wissenschaftlich arbeiten können
  • Die für das Projekt relevanten inhaltlichen Grundlagen kennen, einsetzen und die Relevanz für die Fragestellung bewerten können
  • Forschungsergebnisse dokumentieren, zusammenfassen und präsentieren, sowie diskutieren können

Methodische Begleitveranstaltungen

Neben der Forschungsarbeit umfasst das Praktikum auch die folgenden mit der Projektarbeit verzahnten methodischen Veranstaltungen im Rahmen von 2 LP, die im Rahmen des Forschungspraktikums als Schlüsselqualifikationsleistungen zu besuchen sind:

  • Literaturrechereche und Zitieren (2,0 Stunden)
  • Projektmanagementworkshop (7,0 Stunden)
  • Präsentationsworkshop (8,0 Stunden)
  • Erkenntnistheorie (1,5 Stunden)
  • Wissenschaftstheorie (1,5 Stunden)
  • Workshop zum Aufstellen einer Forschungsfrage (3,0 Stunden)
  • Schreiben von Forschungsanträgen (1,5 Stunden)
  • Experimentaldesign (1,5 Stunden)
Die Workshops zu Projektmanagement und Präsentationen finden in Kooperation mit dem House of Competence (HoC) statt. Alle Veranstaltungen sind gezielt auf Forschungsprojekte im Bereich der Informatik ausgerichtet.

Ansprechpartner

Bei Fragen rund um das Thema Forschungspraktikum (hier oder bei anderen Vorlesungen) können Sie sich bei Michael Kirsten melden.